Archiv

Sauberes Wasser durch unsere eigene Minikläranlage

Viele Menschen auf der Erde haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Täglich sterben viele Menschen in den ärmsten Ländern der Welt an den Folgen von unsauberem Trinkwasser.

Wie die Klärung von schmutzigem Wasser erfolgt, lernen die Schülerinnen und Schüler des Neigungsunterrichtes“ Naturwissenschaften“ der 5. und 6. Klassen, indem sie selbst eine Kläranlage in Miniformat bauen.

Vier leere Joghurtbecher,  jeweils  mit einem Loch versehen und unterschiedlich bestückt mit feinem Sand, grobem Sand, Aktivkohle und Filterpapier, werden in ein Glas gehängt. Nun braucht man nur noch ordentlich schmutziges Wasser, um dieses durch die Becher laufen zu lassen.

Die Kinder sind schwer beindruckt, wie sauber das Wasser aussieht, was sich nach einiger Zeit im Glas ansammelt.

Aber, Vorsicht!  Sauber genug, um es zu trinken, ist das aufgefangene Wasser natürlich nicht!

Dezember 2016